Es dürfte keine Überraschung mehr sein: Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich der COVID-19-Pandemie, die sich in den letzten Wochen ja noch einmal dramatisch verschärft hat (zweiter “Lockdown” in Deutschland), müssen wir auch unsere für den Januar und Februar 2021 geplante Acoustic-Tour “Barefoot To The Moon” um ein Jahr auf 2022 verschieben. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. So sieht der neue Tourplan aus:

15.01.2022   Lohr am Main   Stadthalle
21.01.2022   Ingelheim   kING Kultur- & Kongresshalle
22.01.2022   Aschaffenburg   Stadttheater
27.01.2022   Wilhelmshaven   Pumpwerk
28.01.2022   Osnabrück   Rosenhof
29.01.2022   Oberhausen   Turbinenhalle
04.02.2022   Ludwigsburg   Scala
06.02.2022   München   Alte Kongresshalle
07.02.2022   Frankfurt   Alte Oper Mozartsaal
11.02.2022   Remchingen   Kulturhalle
12.02.2022   Ansbach   Kammerspiele
06.03.2022   Fulda   Orangerie
         

Weitere Termine sind in Planung.

Damit sind alle Konzerte bis zunächst März 2021 verschoben oder abgesagt, was gleichzeitig bedeutet, dass wir dann insgesamt mindestens ein ganzes Jahr nicht mehr live vor Publikum gespielt haben. Wann und in welcher Form es weitergehen wird, ist nach wie vor völlig ungewiss. Mit den ersten Impfstoffen, die jetzt in Sicht sind, gibt es zwar Grund für vorsichtigen Optimismus. Aber es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis sich diese Impfstoffe (hoffentlich!) auf breiter Front bemerkbar machen und die Pandemie ausreichend eindämmen.

Es liegt also noch eine harte Zeit vor uns allen. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Härte dieser Zeit abzumildern und sie zu verkürzen. Auch uns nerven die Einschränkungen, nicht nur beruflich, sondern natürlich auch privat. Und wir verstehen jeden, der sich den Normalzustand zurückwünscht – wir sind da ja selbst ganz vorne mit dabei. Aber das wird eben nicht von alleine passieren, sondern muss von uns allen aktiv mitgestaltet werden: Kontakte beschränken, lästige Maske auf, Abstand halten und Hygieneregeln beachten. Dazu ein bisschen Rücksicht, Solidarität, Geduld und Verzicht – das sind die Dinge, die uns im Moment tatsächlich weiterhelfen.

Also: Seid nett zueinander und passt auf euch auf 🙂


It should no longer be a surprise: Due to the current situation regarding the COVID-19 pandemic, which has worsened dramatically in the last weeks (second “lockdown” in Germany), we also have to postpone our acoustic tour “Barefoot To The Moon”, planned for January and February 2021, by one year to 2022 (see tour dates above, further dates are planned.). All tickets already purchased remain valid.

This means that all concerts are postponed or cancelled until March 2021, which also means that we won’t have played live in front of an audience for at least a whole year. When and in what form it will continue is still completely uncertain. With the first vaccines now in sight, there is reason for cautious optimism. But it will certainly be some time before these vaccines (hopefully!) have a broad impact and sufficiently contain the pandemic.

So we all still have a hard time ahead of us. Each and every one of us can contribute to alleviating the hardship of this time and shortening it. The restrictions are also getting on our nerves, not only professionally but also privately, of course. And we understand everyone who wants to get back to normal – we are right at the forefront ourselves. But this will not happen on its own, but must be actively shaped by all of us: limit contacts, keep your annoying mask on, keep your distance and follow hygiene rules. A little consideration, solidarity, patience and renunciation – these are the things that really help us at the moment.

So: Be nice to each other and take care of yourself 🙂

Theater closed